Tschamut – Sedrun – Disentis (Surselva / GR)

Tschamut – Sedrun – Disentis (Surselva / GR)

Am Samstag (09.01.21)
wanderten wir auf Winterwanderwegen in der Surselva:
Ab Tschamut über Milez und Sedrun nach Disentis.


Mit dabei:
Rolf, Erika B., Peter, Beat


Bilder
im Google-Fotos-Album:
L I N K


YouTube-Video
zusammengestellt aus Einzelfotos der Wanderung:



Gewanderte Route
auf SchweizMobil.ch:
Tschamut-Selva / Tschamut Staziun (1702m)
Milez (1878m) – Malamusa Sut (1503m)
Abstieg auf dem gewalzten Schlittelweg Milez-Dieni
Rueras (1447m) – Sedrun (1441m)
Bugnei Viadukt – Mumpé Tujetsch (1390m)
Segnas (1334m) – Cuoz (1360m)
Disentis / Mustér (1130m)


Streckenlänge:
ca. 18 km, 350 m aufwärts, 920 m abwärts, WT1



Aus dem Buch «Tujetsch»:

Die Scheune auf dem die Zeichnung gemalt ist, wird «die Scheune der Franzosen» genannt. Dass der gezeichnete Soldat aber nicht ein Franzose ist, weiss kaum einer. Im Jahr 1864 hat ein Herr Hitz diese Scheune erbauen lassen. Unter den Arbeitern war ein junger Italiener, welcher «bueb da mauta», was übersetzt «Mörtel-Junge» heisst, genannt wurde. Dieser konnte sehr gut malen und hatte die Leidenschaft «Garibaldi» (italienischer Freiheitskämpfer) zu malen. Als die Scheune zu Ende gebaut war, hat er den Scheunenbesitzer gefragt, ob er auf der Südseite der Scheue einen «Garibaldian» zeichnen dürfe. In der Tradition wird dieser Garibaldian als französischer Soldat angesehen.



Infos auf „disentis-sedrun.graubuenden.ch“:
Winterwanderwege: Disentis Sedrun

Schreiben Sie einen Kommentar