Ausflug nach Varese mit Wanderung zum Lago di Varese bis Schiranna (Italien)

Ausflug nach Varese mit Wanderung zum Lago di Varese bis Schiranna (Italien)

Ausflug über die neue Bahnstrecke nach Varese in Italien mit Stadtrundgang

und Wanderung an den Lago di Varese bis nach Schiranna

am Samstag (21.01.18).

Anderthalb Stunden später als eigentlich vorgesehen kommen wir gegen 12 Uhr in Varese an. Bei der Hinfahrt ist nämlich unser EC  zwischen Zug und Arth-Goldau steckengeblieben und nach längerem Stillstand zurück nach Zug gerollt. In Zug können wir den fahrplanmässig anderhalb Stunden später verkehrenden IC 2 besteigen und so doch noch ins Tessin gelangen. Ab Mendrisio fahren wir auf der neuen Zugstrecke über die Grenze nach Varese. Aufgrund des späteren Startzeitpunktes wandern wir nicht wie ursprünglich geplant nach Stabio, sondern Richtung Lago di Varese. Wir durchqueren im Stadtzentrum die grosse Gartenanlage des Palazzo Estense und folgen bald den Wegweisern eines Pilgerweges („Via Francisca del Lucomagno„) Richtung Süden. Nahe Capolago zweigen wir Richtung Westen ab und gehen hinüber ans Ufer des Lago di Varese. Ein Abstecher verläuft zu einem schönen Holzsteg, der in den See hinaus führt und vorne auf einer Plattform gerade einem Fotografen die Vogelbeobachtung ermöglicht. Nach der Mittagsrast am Seeufer wandern wir auf dem Veloweg um das östliche Seeende herum bis nach Schiranna, von wo wir mit dem Bus ins Stadtzentrum zurückfahren. Nach der Einkehr in der Pasticcerie Zamberletti und dem Besuch der Basilica di San Vittore fahren wir mit der S50 ohne Umsteigen zurück nach Lugano. Der Zug ist gestossen voll: Zur Eröffnung der neuen Bahnlinie ist an diesem Samstag das Bahnfahren nämlich gratis. Weil wir das nicht gewusst haben, lösten wir bei der Hinfahrt am Ticketautomaten in Lugano ein Retourticket. Mit GA / TK ist ein Anschlussticket für den italienischen Strecken-Abschnitt Gaggiolo Transito – Varese erforderlich (Fr. 4.40).

Mit dabei:

Lia, Clara, Barbara, Margrit, Ursi, Bea, Georges, Monica, Beat

Einkehr:

Pasticcerie Zamberletti Varese

Pasticceria -> Teig (frz: pâtisserie) / Pasticcerie -> Gebäck

Bilder dieser Wanderung:

Google-Fotos -> L I N K

Google-Film -> L I N K

Blog-Beitrag von Bea:

Stecken geblieben

Meine Erkundungswanderung

am vergangenen Mittwoch von Stabio nach Varese:

17.01.18 / Wanderung von Stabio nach Varese (Tessin – Italien)

 

 

Aufgezeichnete Wanderroute

auf dem Kartenausschnitt (SchweizMobil.ch):

Bahnhof Varese (384m) –

Palazzo e Giardini Estensi – Casbeno – Cascina Mirasole –

Porto di Capolago (244m) –

Schiranna (ca. 250m) –

Rückfahrt mit dem Bus ins Stadtzentrum Varese

Streckenlänge: ca. 11 km; 150 m abwärts, T1.

Hinweis:

Auf der Kompass-Wanderkarte ist ab Varese ein Wanderweg („Città – Lago“) rot,

zwischen Porto di Capolago und Schiranna der Radweg grün eingetragen.

Nach mehrjähriger Verzögerung ist am 7. Januar 2018

die neue Bahnstrecke zwischen Stabio im Tessin und Varese in Italien in Betrieb genommen worden.

Aktueller „fokus-oev-schweiz“-Bericht zur neuen Bahnstrecke:

Mendrisio – Varese / Jubel und Ernüchterung

Beat / http://pfanniblog.blogspot.ch/

Schreiben Sie einen Kommentar